Return to site

Meine erste Wiener ESSPERIMENT-Kochsession

...lukullische Köstlichkeiten mit heimischen Produkten...

JJAAAAAA endlich meine erste ruhige Kochsession in Wien - mit Musik geniesse ich meine Essensvorbereitungen für die kommenden Tage...

Rote Karotten, Birnen, Kräutersalz und Suppenwürze für eine leckere Suppe....Yummy!

Jetzt noch einen Schuss Hanföl vom Schlattbauerngut:

Voila: die rote Karotten-Birnensuppe mit einem Schuss Hanföl ist fertig - "ready-to-go" verpackt für die Uni zum mitnehmen!

Dazwischen eine kleine Dinkelkaffeepause mit dem leckeren Kaffee von der RÖSTERREICH:

Kurz die rote Rübe reiben und schwupp der Salat ist fast fertig! Dauer: unter 5 min. / Kosten: unter 1 EUR ... - da soll noch mal jemand sagen, dass vollwertiges, x'undes Essen teuer und lange dauert!!!

Mein roher Rote-Rübensalat mit Hanföl, Apfel und Sonnenblumenkerne....

simple.regional.xund. / lecker.leicht.vollwertig.

3er-lei von der Tobinambur: roher Salat; als Ofengemüse mit Polenta und als Suppe! Nahrhaft, vollwert, preiswert und vor allem: Regional und "ESSPERIMENT-tauglich"!

Jetzt noch mit Kürbiskernen verfeinern und den Roten-Rüben-Salat mit Sonnenblumenkernen abrunden!

Voila: mein roher Tobinambur-Salat mit Hanföl und Kürbiskernen!

...und mein Ofengemüse mit Polenta habe ich vergessen zu fotographieren ...es war sehr sehr lecker!!!! Yummy!

Fazit: oft reichen nur 2-4 Zutaten, um ein nahrhaftes, leichtes Gericht zu machen -

ganz nach meinem Motto: simple.regional.xund. / bio.logisch.

Mahlzeit!

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly